Trendbarometer 2015 – Fachkräftemangel als größte Herausforderung für die Metropolregion

Studie „Trendbarometer 2015“ befragt 100 Führungskräfte in der Metropolregion Rhein-Neckar zum Einfluss aktueller Wirtschaftstrends und Herausforderungen auf ihr Unternehmen.

 

Allseits bekannte gesellschaftliche Trends wie Digitalisierung oder Fachkräftemangel stellen viele Unternehmen in Deutschland aktuell vor Herausforderungen. Doch wie machen sich diese Trends in der Metropolregion bemerkbar? Welche Themen stellen vor allem die Kleinen und Mittelständigen Unternehmen vor Herausforderung?

Um dies zu untersuchen führte INTEGRA, die Studentische Unternehmensberatung der Universität Mannheim, eine Befragung 100 regionaler Führungs-kräfte durch. Diese sind sich einig: Das Recruiting von Fachkräften stellt von allen untersuchten Trends die größte Herausforderung   dar – 76% der Unter-nehmen erachten dies als problematisch.

Dahinter folgen die Themen Preisdruck durch Wettbewerber sowie Steigerung der Effizienz von Geschäftsprozessen und IT. Etwas mehr 70% der Führungskräfte sehen diese Themen als geschäftliche Herausforderungen, die in den kommenden Jahren verstärkt angegangen werden sollten.

Weniger problematisch wird die europäische Schuldenkrise beurteilt. Weniger als 15% der befragten Unternehmen geben an, dass diese einen spürbaren Einfluss auf ihr Geschäft hat.

Ebenso finden die beiden Top-Trends Social Media und Nachhaltigkeit noch vergleichsweise wenig Beachtung bei den befragten Führungskräften.

Finden Sie hier den vollständigen Ergebnisbericht. Bei Fragen zur Studie wenden Sie sich gerne an Karen Weitkämper unter karen.weitkaemper@integra-ev.de.