Marktanalyse im nordamerikanischen Konstruktionsmarkt für die Bosch Thermotechnik GmbH

Ein sehr erfahrenes INTEGRA Projektteam bestehend aus zwei ehemaligen Vorständen hat zu Beginn des Jahres 2015 eine Marktanalyse für die Bosch Thermotechnik GmbH durchgeführt. Dies war nicht das erste Projekt für Bosch, die sich aufgrund hoher Zufriedenheit in der Vergangenheit erneut für INTEGRA entschieden haben.

 

Die Bosch Thermotechnik GmbH steht für den Geschäftsbereich Thermotechnik der Bosch-Gruppe und gehört mit einem Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro weltweit zu den führenden Anbietern von energieeffizienten Lösungen für Raumklima und Warmwasserkomfort.

Bosch Thermotechnik verfügt über starke internationale und regionale Marken und ein differenziertes Produktspektrum, das in Ländern Europas, Amerikas und Asiens produziert wird.

Ziel des Projektes war eine qualitative und quantitative Evaluation und die Identifikation von Wachstumspotenzialen eines Segmentes der nordamerikanischen Konstruktionsindustrie.

Dabei sollten aktuelle Markttrends berücksichtigt werden, die die zukünftige Attraktivität spezifischer Bautechnologien und Ausrüstungen beeinflussen könnten.

In einem ersten Schritt wurde eine Marktsegmentierung des nordamerikanischen Konstruktionsmarktes vorgenommen.

Im Anschluss daran wurde eine Trend-Analyse für die im Vorfeld identifizierten Segmente unter Berücksichtigung von politischen, sozialen, technologischen und rechtlichen Aspekten durchgeführt. Für das Projektteam war es eine bereichernde Erfahrung die theoretische PEST-Analyse aus universitären Vorlesungen, in einem praktischen Umfeld und einem realen Markt anzuwenden.

Weitere Projektaufgabe war die Einschätzung des Marktvolumens und möglicher Sättigung unter Berücksichtigung bestimmter Restriktionen, so wie eine granulare Segmentierung und Kategorisierung von technologischen Konstruktionslösungen.

Die übergebene Projektdokumentation beinhaltet unter anderem ein quantitatives Model, das monetäre Potentiale der spezifischen Konstruktionsindustrie visualisiert und wurde genau wie die restlichen Projektergebnisse in einer finalen Abschlusspräsentation dem Kunden vorgestellt.

Die Bosch Thermotechnik GmbH war mit der Leistung des Projektteams überaus zufrieden und möchte auch weiterhin die erstklassige Beziehung zu INTEGRA aufrechterhalten und ausbauen.