Zeiss GmbH – Marktanalyse

Im Sommer 2011 ließ die Metzgerei Zeiss GmbH im Rahmen eines Projekts mit INTEGRA ein Marketingkonzept erstellen. Ziel dieses Konzeptes war es, einen Weg zu finden, Neukunden zu gewinnen und gleichzeitig die Stammkundenbindung zu stärken.

 

Mit knapp 100 Filialen ist Zeiss eine der am stärksten wachsenden Firmen deutschlandweit im Bereich der Systemgastronomie. Mit dem neuen Konzept gilt es nun die Wettbewerbsfähigkeit auszubauen und auf diese Weise die derzeitige Marktposition zu festigen.

In einem ersten Schritt sensibilisierten sich die studentischen Berater von INTEGRA für die personelle und strukturelle Infrastruktur das Unternehmens, in dem sie sich durch Interviews mit der Geschäftsführung und Analysen interner Daten ein weitreichendes Bild von Käufern bzw. Nicht-Käufern verschafften. Eine Umfrage vor Ort, sowie Mitarbeiterinterviews unterstützten diesen Schritt. Darüber hinaus wurde mit Hilfe von digitalen Umfragen ein weitreichender Datensatz  geschaffen. Parallel dazu beschäftigten sich weitere Analysen mit Branchentrends, der Kundendemographie und auch der Gestaltung der Filialen.

Der nächste Schritt widmete sich der Aufbereitung der Daten und der Ableitung von Implikationen. Im Vordergrund stand dabei das Erstellen von Profilen von Nicht-Käufern.

Für die Bereiche Kommunikationsdesign, Produktsortiment und Organisation konnten im darauffolgenden Schritt anhand von Kreativtechniken in Kombination mit den Ergebnissen aus den Daten konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

Die Geschäftsführung von Zeiss zeigte sich positiv beeindruckt von der „sehr schnellen Auffassungsgabe“ des breit aufgestellten Teams, da die akademischen Hintergründe die Bereiche Grafikdesign, BWL, Psychologie sowie Politikwissenschaften überzeugend abdeckten.

Im abschließenden Gespräch mit dem Kunden stellte sich sehr deutlich heraus, dass die Erwartungen des Managements in Hinblick auf die Aufgabenlösung nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen wurden.