Ein starkes Netzwerk

Gerade in den letzten Jahren ist die Bedeutung von projektorientierten Netzwerken immer weiter gewachsen – das beweist auch die Prime Alliance, das Netzwerk der drei studentischen Unternehmensberatungen Delta e.V. (Karlsruhe), Junior Business Team e.V. (Stuttgart) und INTEGRA e.V. (Mannheim), welches sich zu einem wichtigen und erfolgreichem Netzwerk entwickeln konnte.

 

Die Prime Alliance wurde 2003 durch die damaligen Vorsitzenden der drei JEs gegründet. Mit dem Hintergrund einer ähnlichen Größe, Erfahrung und Strategie sollte das Ziel ein gemeinsamer Wissens- und Erfahrungsaustausch sein.

Der jüngste Meilenstein in der Entwicklung der Prime Alliance war die Unterzeichnung der neusten Kooperationsvereinbarung am 21. Oktober 2011. Hierbei wurde beschlossen, dass neben dem fachlichen und persönlichen Austausch, nun auch die gemeinsame Projektarbeit gezielt gestärkt werden soll.

Prime Alliance Projekte bieten nicht nur einen größeren Beraterpool, sondern es können  auch hoch spezialisierte und interdisziplinäre Teams durch die unterschiedlichen Spezialisierungen der Universitäten (technisch bis wirtschaftswissenschaftlich) zusammengestellt werden. Außerdem sind Prime Alliance Projekte ganzjährig effektiv umsetzbar durch die unterschiedlichen Prüfungszeiten an den Universitäten.

Um die qualitative und strategische Weiterentwicklung der Vereine voranzutreiben, wurden mit den sogenannten „Training Exchange Days“ (kurz TEDs) für die Mitglieder die Möglichkeit geschaffen, sich gemeinsam mit externen Partnern durch Workshops weiterzubilden. Ergänzend kamen „Primes“ hinzu, durch die im Rahmen von Events, persönliche Kontakte zwischen den Mitgliedern geknüpft und verstärkt werden soll.

Die Vision verfolgend, ein deutschlandweit anerkanntes Projektnetzwerk zu werden, wird die Prime Alliance auch zukünftig ihren Austausch, sowohl fachlich als auch persönlich intensivieren und stärken. Ein wichtiger Schritt hierfür ist die ISO-Zertifizierung, welche zukünftig jedes Mitglied der Prime Alliance vorweisen kann.

 

Ansprechpartner:

Urs Rosenthal, Vorstand für Projekte

Telefon: +49 (0) 176 – 84 09 44 39

E-Mail: urs.rosenthal@integra-ev.de